Rüstung in Jena – was tun?

In Vergangenheit und Gegenwart spielt(e) Rüstungsproduktion in Jena eine bedeutende Rolle. Waffen und Rüstungsgüter sind jedoch keine »normalen« Produkte und dürfen nicht einfach vertrieben werden. An der herausragenden Position Deutschlands in der Liste waffenexportierender Länder ist auch Jena beteiligt. Wir fragen:

  • Soll und darf Rüstungsproduktion ausgebaut werden, wenn sie Arbeitsplätze schafft?
  • Welche Möglichkeiten der Umwandlung von militärischen in zivile Produktion gibt es?
  • Wer hat Einfluss darauf, was produziert wird?
  • Wer ist verantwortlich dafür, was mit Rüstungsgütern nach ihrer Herstellung passiert?
  • Stärken Waffen die Sicherheit? Haben wir die Pflicht zum Wettrüsten?

Es ist notwendig, die gesellschaftliche Diskussion über die Realität und die Folgen von Rüstungsproduktion – auch für uns in Jena – verstärkt zu führen.

Die Öffentlichkeit, die diesem Thema bisher verwehrt worden ist, muss geschaffen werden. Demokratische Diskussion setzt aber Transparenz und Wissen um das vor- aus, was sonst im Verborgenen geschieht und geplant wird.

Beschäftigte in Produktion und Forschung sehen sich dabei im Zwiespalt zwischen beruflichen Verpflichtungen und moralischem Selbstanspruch.

Wer seine Tätigkeit nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren kann, dem bietet sich der Trägerkreis Rüstungskonversion als Ansprechpartner an:

Wenn Sie unser Anliegen mit ihrem Namen unterstützen möchten, schreiben Sie uns bitte ein entsprechende Mail

Schwerter zu Pflugscharen 2.0

Schwerter zu Pflugscharen 2.0
Trägerkreis will Rüstungskonversion thematisiert wissen Jena. Es war in den Wendetagen des Jahres 1990. Da fand sich im Müll auf dem Hof des Zeiss-Hauptwerkes ein dicker Ordner an, der die Betrachter in Erstaunen versetzte: Die komplette Montage-Anleitung des Feuerleitsystems TPD-K1 … Weiterlesen

Keinen Mut gezeigt

Eigentlich sollte am 4. September 2013 in den Räumen des Rathauses eine Gesprächsrunde mit den Bundestagsdirektkandidaten der großen Parteien stattfinden. Der Trägerkreis Rüstungskonversion lud bereits am 17. Mai zu dieser Veranstaltung ein, in der Gerald Albe (Piratenpartei), Volker Blumentritt (SPD), … Weiterlesen

Produkte für den Krieg aus Jena

Diskussion anregen: Mahngang zum Zweiten Mitteldeutschen Kirchentag Jena. Eine Debatte über die Rüstungsproduktion in Jena soll mit einem Mahngang durch die Innenstadt angeregt werden. Unter dem Motto „Rüstung tötet auch ohne Krieg“ laden Vertreter der evangelischen Kirche zum Mitteldeutschen Kirchentag … Weiterlesen

Kritik an Jenoptik wegen Waffenexport

Panzer mit Jenaer Technik nach Katar Der Trägerkreis Rüstungskonversion forderte die Jenoptik AG auf, die Lieferung von Waffentechnik für Panzer an das Unternehmen Krauss-Maffei Wegmann zu stoppen, weil dieses einen Export der Technik nach Katar plane. Der Technologiekonzern solle stattdessen … Weiterlesen

Eine Aktie am Krieg haben

Zur diesjährigen Hauptversammlung der JENOPTIK AG wurde am 12. Juni 2014 vor der Weimarhalle ein besonderes Aktienpaket ausgeschüttet. Die Aktionäre bekamen ein Wertpapier geschenkt, aus dem hervorging, dass sie bei JENOPTIK neben anderem auch eine Aktie an der Herstellung und … Weiterlesen